Barcamp-Regeln

Ja, selbst eine Unkonferenz aka Barcamp kennt so etwas wie Regeln. Damit ihr euch noch besser vorstellen könnt, was euch im Februar beim Katastrophenschutz.Camp erwartet, hier die wichtigsten, allgemein gültigen Barcamp-Regeln:

Alle sprechen über das Barcamp. Das Barcamp lebt von Kommunikation. Also sollte auch jeder darüber berichten, bloggen, twittern, facebooken, instagrammen oder was euch sonst gefällt (wir freuen uns übrigens auch über Print-Berichterstattung 😉 )

Für eure Onlinekommunikation nutzt doch bitte den Hashtag #KatSBarcamp: Das macht uns bzw. unserem Medienpartner MonitoringMatcher die Auswertung der Social-Media-Aktivitäten leichtet – und alle Daheimgebliebenen und Sessionbesucher in der Parallelsitzung haben trotzdem eine Chance, gebündelt an der Diskussion teilzunehmen.

Keine Zuschauer, nur Teilnehmende. Berieseln lassen gilt nicht, es geht um Diskussion und Austausch. Deshalb sprechen wir auch lieber von Teilgebern. Die Sessions sind so spannend, wie ihr sie gestalten.

Geplant ungeplant. Es gibt keine feste Tagesordnung (vom Rahmenprogramm abgesehen). Der Konferenzplan entsteht erst durch euch. Wenn euch etwas unter den Nägeln brennt, schlagt es vor – gleich, ob ihr von Erfahrungen berichten möchtet oder eine Frage habt: Im Gespräch mit anderen finden sich neue Ansätze und Lösungen.

Keine Bange. Auch unreife Ideen, Konzepte und Gedankenanstöße können eine Session wert sein. Nutzt die Vernetzung auf dem Barcamp und nutzt die Diskussionsrunden.

Gleichberechtigung! Jeder kann die Themen mitbestimmen und sich in den Diskussionen einbringen. Wir sind ein hierarchiefreier Raum – daher wird beim Barcamp auch geduzt. Wir freuen uns, wenn das Du nach dem Barcamp im Alltag bestehen bleibt 😉

Flexibilität: Das Gesetz der eigenen Füße. Wenn du während einer Session feststellt, dass diese nicht das bereithält, was dich interessiert, kein Problem. Du darfst jederzeit eine Session verlassen und zu einer anderen hinzustoßen. Es laufen immer mehrere Sessions parallel.

Mitmachen! Jeder trägt zum Erfolg des Katastrophenschutz.Camps bei. Bringt euch ein und seid mittendrin!

Wir freuen uns auf euch!